sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.

Blauzeit

Hinterlasse einen Kommentar

Zurück zu den Herausforderungen jenseits der Klostermauern. Im Sinn behalten: das Dach ist höher, als es auf den ersten Blick scheint…..

Antiphon

Weil er die Meere

und die Keller kennt und die Kronen,

weil er die Banken, die Raben, die Daten,

die Monde und die Trümmer kennt,

die Tümpel und die Gräber,

weil er Gesichter kennt

und ihre ersten warmen Höhlen,

ihre ersten Grüße spürt

und ihre letzten Sätze begleitet,

weil er Weiden zeigt und Lilien anlegt,

Stricke spannt und Stricke löst,

Wünsche sprossen lässt

und sie mit Würde mustert,

Fahrpläne weiß er und setzt frische Fristen,

weil er die Äste und die Ämter sprossen lässt

und die Sonne aufgehn herrlich

über Rätinnen und Tannen,

Papier und alle alle Tiger.

(aus: Vera Schindler-Wunderlich: Dies ist ein Abstandszimmer im Freien

edition pudelundpinscher, Erstfeld 2012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s