sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.


4 Kommentare

Federselig

Vor zwei Jahren hatte ich die verwegene Idee, einem Verlag ein Buchprojekt vorzuschlagen, in dem es eine Mischung aus vielen, vielen Vogelbildern mit guten Gedanken gibt. Mein gesponnener Titel war „Ein Vogel für jeden Tag“. Was tatsächlich nun bei Eschbach daraus geworden ist: nicht ganz einer für jeden Tag, aber viele mehr als einer pro Woche für ein ganzes Jahr! Was für eine Freude. Und ich bin selbst immer neu überrascht und beschenkt, wieviele Gedicht es gibt, in denen Vögel und Federn eine wichtige Rolle spielen. Und neue Worte gibt es zu entdecken: federselig zum Beispiel… wie mag das sein? Eine winzige Portion gute Gedanken und buntes Flattern, auch mal in Grauschattierungen, pro Tag.

Bunt wie ein Vogel, Hrsg. Rainer Haak, Verlag am Eschbach 2019.

ISBN 978-3-86917-686-4, 288 Seiten, 20 Euro


2 Kommentare

Was tun wenn jemand krank ist II

Ich zitiere da mal meinen Hofpoet (Hugo Ganslmayer):

Ständig nur im Zimmer hocken / das macht Durst und keinen Spaß

Krankenzimmerluft ist trocken / komm, wie gönnen uns ein Glas,

wo’s drin blubbert, schäumt und britzelt / los, den Kummer drin ertränkt!

Schön, wenn’s in der Nase kitzelt! / Darum kräftig eingeschenkt!

Flüssig sei der Trost!

Auf die Heilung! Prost!

(der ärztliche Rat versteht sich von selbst, daß es sich hier natürlich hauptsächlich um Limo handelt….)

 

 


2 Kommentare

Was tun, wenn jemand krank ist?

Was könnte helfen, es jemand, der krank ist, ein bisschen leichter zu machen? Das Bett aufschütteln schonmal ein bisschen… (aus der Serie anlässlich der schweren Erkrankung einer guten Freundin).

From the series What to do if someone is sick? ( Done, when a good friend got seriously ill) – just to keep in mind, what might help a bit…


3 Kommentare

Geburtstag?

Das Ei, an dem mein „Hofdichter“ und ich gerade brüten, ist eines für Geburtstage. In Leporelloform, mit guten Gedanken und Wünschen.

Vielleicht hat ja heute zufällig jemand Geburtstag? Daher erschient hier schonmal eine „Kostprobe“ (…und Lob. Und Tagesprojekt. Und Aufgabe. Ja, garnicht so einfach: bin ich dankbar für mich?):

Ein Tag ist dein Geburtstag / jedoch, was ist, was war,

was wird, das feiert weiter / mit dir das ganze Jahr.

Der Frühling schenkt dir Blumen / da reicht die Vase nicht

Der Sommer macht es hell dir / mit bestem Urlaubslicht

Der Herbst bringt süße Früchte / den Kuchen zu verziern,

Der Winter lässt die Hektik / ein Weilchen mal gefriern

Ein Tag ist dein Geburtstag / doch reicht kein Tag allein,

es, daß du lebst, zu feiern / dankbar für dich zu sein

(Hugo Ganslmayer, 2019)


7 Kommentare

Leporello!

Das Leporello ist da:

Die Leichtigkeit des Himmels – ein Leporello, das Mut macht

Gedichte von Hugo Ganslmayer, Bilder von Sabine Waldmann-Brun

Präsenz-Verlag, ISBN 9783945879726, 3,95 Euro


6 Kommentare

Frisch gedruckt

Vogelperspektiven – gute Wünsche, die beflügeln

Text: Rainer Haak, Bilder: Sabine Waldmann-Brun

Verlag am Eschbach 2019, ISBN 978-3-86917-683-3, 9 Euro


3 Kommentare

Wilma in action

…unter dem Schirm der Liebe…

…under the umbrella of love…

(aus: Ein Engel namens Wilma, Haak/Waldmann-Brun, Verlag am Eschbach 20189


4 Kommentare

Wilma kommt

Das neue Buch ist da: drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschichten für Erwachsene (und interessierte Kinder) von Rainer Haak mit meinen ziemlich bunten Illustrationen.

Ein Engel namens Wilma. Verlag am Eschbach 2018,

ISBN978-3-86917-637-6, 42 Seiten, 9 Euro


3 Kommentare

Book Art

Gerade habe ich einen Kurs in „Buchkunst“ geniessen können, es war wirklich ein grosser Spass, den ganzen Tag  mit Bild, Wort, Schrift und Form, sprich, Bindungsvarianten spielen zu können. Ich hatte schon lange ein Konzept im Sinn, das mit einem Vogel anfängt und ganz vielen aufhört, ein sich entwickelndes Miteinander der sehr Verschiedenen – dies ist die erste Umsetzung als Leporello, li. neben dem ganz rechts stehenden Cover sieht man die letzte Seite…

I just took a wonderful 4-day-lesson in „Book Art“, so much fun, to play all day with the combination of painting, sketching, writing, calligraphy and binding. For some time I had the idea of a visualisation of togetherness of the different, and this is the first variation, a leporello. The front page is on the right, the last page left of it, the story unfolds going in circle and introduces a new guest on every page…