sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.


Ein Kommentar

Schiffe, die nicht sinken – Vorbereitungen

Anfangs stand die Idee, die Benefiz-Aktion auch in Stuttgart Gestalt werden zu lassen, noch wie ein kleiner bunter Tupfen allein auf einer grossen, weissen Fläche. Aber aus dem Ja, sich auf diese Planung einzulassen, entwickelt sich schon merkbar ein vielgestaltiges Bild – der Arbeitskreis Asyl Stuttgart hat sich eingeklinkt, dazu die Gruppe „Benefiz und Kunst“, die bei einem feinen Frühstück, zu dem auch ich kommen durfte, um die Idee vorzustellen, die Gestaltung des Abends mit bedacht hat. „Frag doch mal….“  hiess es bezüglich der Überlegung, ob wir vielleicht auch ein wenig Musik mit in die Veranstaltung hinein nehmen könnten. Und siehe da: die beiden Musiker schreiben mir auf Anfrage hin zurück: „…einige Tage vorher haben wir schon ein Konzert, da sind wir gut eingestimmt, ja, wir machen das!“  Was für eine beglückende Erfahrung, dass mehrere am gleichen Strang ziehen. Auch tauchen immer wieder hier und da und dort frisch gefaltete Schiffe von Künstlerkollegen auf, die sich einreihen wollen…

Hier nochmal, zum Vormerken, die Eckdaten:

Wo: Bischof Moser Haus, Wagnerstrasse 45, im Stuttgarter Bohnenviertel (Innenstadt)

Wann: 13.6.16, 18-21 Uhr

Was: eines (oder mehrere) der von Künstlern aus ganz Deutschland  aus ihren Papierarbeiten gefalteten Schiffe, die in einer grossen Armada durch den Saal ziehen, kann für 15 Euro pro Stück erworben werden – der Gesamterlös kommt der Initiative SEAWATCH (www.sea-watch.org) Seenotrettung im Mittelmeer zugute.

Eine Aktion mit vielerlei Entfaltungspotential…


Ein Kommentar

Schiffe, die nicht sinken II – Ships that will not sink

In Geldern bei Nanni Wagner und Jörg Möller hat inzwischen eine erste Flotte von über 300 Schiffen die Fahrt durchs Atelier angetreten. Viele begeisterte Besucher waren zugegen und haben um die 120 der Gefährte in eine handfeste Unterstützung für Seawatch i.R. von „Deutschland hilft“ verwandelt. Eine Verwandlung mit vielen Gewinnern: die Freude der Veranstalter und Gäste am gelungenen Event; die Freude über ein Boot, das ein neues Zuhause findet; die Freude der Unterstützten über das Mittragen ihrer Arbeit; die Freude derer, die nicht untergehen werden, weil jemand daist, der nach ihnen schaut. Gemeinsam kann man schon einiges auf die Beine stellen. Eine runde Sache.

…..mehr unter http://www.joergmoeller.wordpress.com

After Nanni and Joerg had send a call for their project to artist colleagues to fold ships out of their paintings and sketches, last weekend a fleet of about 300 ships took off in their studio – 120 are already sold for about 15 Euros each to support Seawatch, the first private ship that saves refugees on the mediterranean sea.  This sure is a project with winners only: the joy of the artists and guests who are part of the event, the joy of the new ship-owners, the joy of the seawatch-people for support and the joy of those who will not drown, because someone is around to help! How great to transform art into something like that!

Have a closer look: http://www.sea-watch.org or http://www.joergmoeller.wordpress.com


4 Kommentare

Benefiz & Kunst zugunsten des AK Asyl 2015

Der Arbeitskreis Asyl Stuttgart lädt herzlich zur Verkaufsausstellung der für diesen Zweck von 21 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Grossraum Stuttgart zur Verfügung gestellten Bildern ein.

Vernissage mit Farben, Wort und Musik am 9.11.2015 um 18 Uhr im Bischof-Moser-Haus,

Wagnerstrasse 45, 70182 Stuttgart

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-17 Uhr, zusätzlich am 22.11 und 6.12.

jeweils von 13 bis 16 Uhr

Dauer der Ausstellung: bis 7.1.2016


3 Kommentare

„Afrikanisches Rot“ – Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung!

Herzliche Einladung zur grossen Benefiz-Ausstellung meiner Afrikabilder (Mischtechniken und Farbtuschen) aus den letzten 5 Jahren!

Der Gesamterlös aus dem Bildverkauf geht in die Afrika-Projekte des DIFAEM (Deutsches Institut für ärztliche Mission –

Infos unter: http://www.difaem.de ).

Die Eröffnung findet am 9.8.2015 um 10 Uhr im Nicolaus-Cusanus-Haus in Stuttgart/Birkach statt

(Törlesäckerstrasse 9, 70599 Stuttgart).

Einführung durch Elke Gassen, Leiterin der Werkstatt Knotenpunkt, Backnang.

Öffnungszeiten: täglich von 9-18 Uhr

Dauer der Ausstellung: 9.8. bis 18.10.2015