sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.


5 Kommentare

Klappbüchlein Neuauflage

Für kleine Spinnereien am Rande und mit Papierresten ist immer noch Zeit…

For Doodles on left over papers there is always a bit of time …


Hinterlasse einen Kommentar

Grünzeit – Green times II

…das Altarparament für die Ev. Kirche in Mitteltal, ebenfalls gerade fertig gestellt (Weberei und Stickerei per Hand) von der Paramentenwerkstatt Knotenpunkt in Backnang nach meinem Entwurf.

The „other half“ – work of art for the altar in Mitteltal, Germany!


3 Kommentare

Grünzeit – Green times

Gerade fertiggestellt:

Lesepultbehang für die evangelische Kirche in Baiersbronn-Mitteltal,  per Hand gewebt und gestickt in der Paramenten-Werkstatt Knotenpunkt in Backnang (nach meinem Entwurf, der nicht allein nach kompositorischen Kriterien, sondern mit Hintergedanken über die Farbsymbolik entstanden ist).

Just completed:

Work of art for the reading desk at the protestant Church in Baiersbronn-Mitteltal, woven and embroidered by hand at the Paramenten-Workshop Knotenpunkt in Backnang, Germany ( original sketch done by me – and not only matching green and white a.o. on a surface, but thinking about the meaning of composition and color). 

 


3 Kommentare

Malzeit bei Renate – Color Experiments

Malzeit auf Renates Keller-Kunst-Insel: mit Entdeckung ungewohnter Materialien  -eine grosse Flasche Leucht-Pink und diverse Sprühfarben! Keine Frage, zumindest hier und da muss derlei ausprobiert werden…

Painting time with Renate on her Souterrain-Art-Island. Astonishing findings in her equipment: yelling-pink and black spray. Without any doubts – this had to be tried out…


9 Kommentare

Die Rosen in Annas Garten

 

fullsizeoutput_e29

…frisch gedruckt:

Die Rosen in Annas Garten

Kurze Geschichten über eine ungewöhnliche, nicht angepasste Frau – von Rainer Haak, allerlei bunte Illustrationen dazu von mir.

ADEO Verlag, ISBN 978-3-86334-134-3, 128 Seiten, gebunden, mit Schmuckbändchen, 14 Euro

(übrigens ein Buch für Erwachsene!:) Der Autor musste, so wurde mir mitgeteilt, erstmal schlucken, als er meine bunt angezogene Lady (der „Prototyp“ als Probeillustration) zum ersten Mal sah, soll dann aber gesagt haben, dies sei noch „eine Frau, die Träume hat“. Ob er eine Dame in Kittelschürze im Sinn hatte?)