sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.

Almahisi – Donnerstag

3 Kommentare

Fortbildung ist wichtig, und so gibt es hier  auch diverse Veranstaltungen, damit unsere einheimischen Mitarbeiter und wir voneinander lernen koennen. Ja, sowohl als auch! Denn als deutscher Doktor hat man eher wenig Ahnung von HIV-Begleiterkrankungen und Tuberkulose, ganz im Gegensatz zu den Mitarbeitern hier vor Ort, die seit Jahren taeglich damit zu tun haben. So bekommen mal wir etwas ueber Symptome erzaehlt, die aufmerken lassen, was eine moegliche HIV-Infektion betrifft, und dann halten wir mal einen kleinen Vortrag fuer die einheimischen Mitarbeiter.

Gestern hatte ich die Ehre, den Uebersetzterinnen eine halbe Stunde lang Lehrreiches nahe zu bringen. Ich habe mir eine wirklichkeitsnahe (zumindest teilweise) Geschichte ausgedacht, denn dann ist es leichter, in der Mittagspause nach den vier Toastbroten, wenn das Mittagsloch am tiefsten gaehnt, nicht einzuschlafen. Die Ladies versammelten sich im Raeumchen der Sozialarbeiter, und ich habe ihnen von Dr. Hans erzaehlt, einem fiktiven, ziemlich flexiblen Kollegen, ein Stehaufmaennchen nahezu, na,  wir werden sehen. Die Ladies stellen sich also vor – die typische Arbeitssituation: sie sitzen mit Dr. Hans im kleinen Sprechzimmerchen, und ein Patient nach dem anderen zieht an ihnen vorbei. Sie haben schon wahrgenommen, dass der Doktor heute ein bisschen durcheinander zu sein scheint, auch etwas rot im Gesicht, zumindest fragt er jetzt schon zum dritten Mal das Gleiche, und dann passiert es: Dr. Hans kippt vom Stuhl und bleibt leblos auf dem Boden liegen. Die Ladies sind zu recht bestuerzt und damit nachhaltig vor dem Einschlafen bewahrt, und ich will von ihnen wissen, was sie jetzt mit ihm machen werden (ich stelle immer wieder fest, dass die Kenntnisse, was man in einem solchen Notfall tun muss, ziemlich ergaenzungsbeduerftig sind und hatte schon geplant, den Kollegen mindestens einmal ohne messbaren Puls umfallen zu lassen). Die Vorschlaege sind tatsaechlich vielfaeltig und reichen von Blutdruckmessen ueber Sauerstoff anschliessen bis laut schreien (da habe ich literarisch vorgesorgt: in der Geschichte sind aber wirklich alle anderen Aerzte gerade mit der Wiederbelebung eines anderen Patienten beschaeftigt, genau wie die Schwestern und ueberhaupt jeder sonst, sie sind also ganz auf sich gestellt).

Wir arbeiten uns tapfer durch das Schema der Herzdruckmassage etc. im Rahmen einer Wiederbelebung hindurch und siehe da, Dr. Hans kommt nach diversen Behandlungen wieder zu sich und kann befragt werden, was er nun eigentlich hat. Die Ladies finden schnell heraus, dass ich ihm eine Malaria angedichtet habe und dass er, passend zum leichten Uebergewicht (muss einer, der Hans heisst, haben, finde ich) zu hohen Blutdruck hat. Schliesslich lasse ich ihn noch einmal umfallen, um zu sehen, ob sie sich das Vorgehen, sozusagen die Take-home-message, gemerkt haben (Dr. Hans ist, wie gesagt, sehr flexibel). Diesmal ist die Wiederbelebung deutlich weniger holperig und schon sitzt er Kollege wieder auf seinem Arbeitsstuhl. Man muss ja einsatzfaehig bleiben. Nun sind aber die Ladies vorsichtig geworden. Eine meint, sie werde beantragen, von Dr. Hans zu einem anderen Doktor  versetzt zu werden, dieser sei ihr zu anstrengend, wenn er dauernd umfalle. Was werdet ihr denken, wenn tatsaechlich mal ein neuer Kollege kommt, der Hans heisst, frage ich. Es gab da mal einen, meint eine der Ladies, der habe dauernd Fotos gemacht, sei aber nicht umgefallen, obwohl er ein wenig dick gewesen sei…

…mehr über das Projekt unter

https://www.german-doctors.de/de/projekte-entdecken/nairobi

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Almahisi – Donnerstag

  1. wie kreativ du bist, wie du das machst, großartig…..

  2. Großartige interkulturell inspirierte Vorträge hältst du da !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s